Sondereinheit greift anarchistisches Camp in Weißrussland an

Am 30. Juni haben schwerbewaffnete Sondereinheiten der weißrussischen Polizei 20 Anarchist_innen beim Campen im Wald angegriffen. Sie schossen in die Luft, zwangen alle mit gezogenen Waffen auf den Boden, hielten sie sieben Stunden im Regen fest, durchsuchten und verprügelten sie dabei. Am Ende beschlagnahmten die Bullen alle Infomaterialien und zogen ab. Die Anarchist_innen wurden anschließend wegen illegaler Waldnutznug und Verbreitung extremistischer Inhalte angezeigt.

Die deutsche Übersetzung des ausführlichen Berichts des ABC Belarus findet sich auf der Seite des ABC Dresden.

Als ABC Jena erklären wir unsere Solidarität mit den misshandelten und strafverolgten Genoss_innen in Weißrussland. Wer sie finanziell und politisch mitunterstützen möchte, kann sich gerne bei uns melden.

Nieder mit der Lukaschenko-Diktatur!

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.